FAQ - PSH'R

Sie fragen - wir antworten


psh’R, ausgesprochen „pusher“, steht für hydraulic push shifting for Rohloff. 1.2 bezieht sich auf die Hebelfunktion. Am geraden Lenker die Version psh’R 1.2 MTB mit 1 Hebel und 2 Schaltrichtungen (rauf und runter). Am Rennradlenker die sich in der Entwicklung befindende Version psh’R 2.2 RR, mit 2 Hebeln und wiederum 2 Schaltrichtungen.

Bei aussen am Rahmen verlegten Zügen, kann man den Hebel am Lenker montieren, die Leitung am Rahmen verlegen und muss dann einmalig den psh’R-Konverter mit der Rohloff-Speedhub synchronisieren (siehe Manual oder www.pshr.ch/service/sync-video).

Mit psh’R 1.2 kann man mit einem vollen Hub des Daumens maximal 3 Gänge schalten. So schnell wie mit dem Drehschaltgriff von Rohloff ist man damit nicht, aber dafür kann man immer schalten, egal wie nass der Hebel oder wie alt die Züge sind.

Nein, das komplett befüllte und entlüftete System psh’R 1.2 wieg ca. 240 Gramm und ist damit ca. 140 Gramm leichter als der Original Drehschalthebel von Rohloff.

je nachdem wie Du bestellt hast! Wenn Du psh’R 1.2 mit der Angabe der für Dein Fahrrad benötigten Leitungslänge (siehe Manual oder www.pshr.ch/service/Leitungslänge-video) montagefertig befüllt und entlüftet bestellt hast, nicht.

Wenn Du die Leitungen kürzen oder im Rahmen verlegen willst, ja. Dann musst Du psh’R mit dem optional erhältlichen bzw. Deiner Bestellung beiliegenden Entlüftungsset befüllen/entlüften (siehe Manual oder www.pshr.ch/service/befüllen-entlüften-video).

Ja, jedes einzelne Set psh’R 1.2 wird im schweizer Werk mit einem Vielfachen des zum Schalten notwendigen Drucks auf Dichtigkeit geprüft. Bei korrekt ausgeführter Montage, Befüllung und Entlüftung ist so fast ewiger, wartungsfreier Schaltspass garantiert.

Nein, der eingelegte Gang ist nirgends ersichtlich.

Das in psh’R 1.2 verwendete Mineralöl psh’R 1.2 hat die gleichen Eigenschaften, wie die in hydraulischen Bremsen verwendeten Mineralöle (Shimano,Magura...). Zudem verfügt psh’R 1.2 im Schalthebel über ein kleines, unter Federdruck stehendes Expansionsgefäss, welches aussentemperaturbedingte Schwankungen ausgleicht.

Theoretisch nie. Das System ist geschlossen, da geht nichts rein und nichts raus. In der Praxis gehen wir davon aus, dass es sicher kein Fehler ist, das Öl nach 5 Jahren mal zu wechseln.

Physikalisch gesehen ist es unmöglich unter Volllast zu schalten. Aber ja, man kann unter Last schalten, genauso wie auch mit dem Drehgriff von Rohloff, sofern die auf das Getriebe wirkende Kraft aus den Beinen kleiner ist, als die am Schalthebel!

Wir arbeiten fleissig daran, aber es gilt auf sehr engem Raum viele Funktionen zuverlässig funktionierend unterzubringen. Und weil wir uns in Bezug auf Qualität und Zuverlässigkeit an Rohloff orientieren, kommt psh’R 2.2 RR erst, wenn wir sicher sind, dass wir diesen Standard erreicht haben.

Wir rechnen damit, dass gegen Ende Jahr 2018 der Onlineshop in Betrieb sein wird und das ab Feb. 2019 dann auch Online via KK bezahlt werden kann. Bis dahin müssen Sie sich leider noch etwas gedulden. Nichtsdestotrotz können Sie schon jetzt via Email auf info@inbus5.ch (inbus 5 gmbh | sven jan hiltbrand) PSH’R 1.2 MTB und Fahrradmöbel bestellen oder Informationsmaterial zu PSH’R 2.2 RR einholen.

Ist Ihre Frage noch offen?

Ihre Nachricht wurde erfolgreich versendet.

Da lag ein Problem vor. Kontrollieren Sie bitte die Felder.